© winterrodeln.org

zu Favoriten hinzufügen

Urnerboden

Betreiber
Seilbahngenossenschaft Urnerboden-Fisetengrat
Länge7000 m
Gehzeit-
BeleuchtungNein
RodelverleihJa
Lawinengefahrselten
Öffentliche AnreiseJa
Höhe oben2036 m
Höhe unten1346 m
Höhenmeter690 m
Gefälle Ø9,9 %
Aufstieg getrenntNein
AufstiegshilfeGondel (8:00-12:00 / 13:00-17:00)

Aktuelle Berichte

Derzeit sind noch keine Berichte für die Rodelbahn Urnerboden vorhanden!

Allgemeines

Die grösste ganzjährig bewohnte Alp der Schweiz beherbergt im Sommer über 1200 Kühe (deren Milch in der neuen Käserei zu 100to Käse / Jahr verarbeitet wird). Im Winter ist der schneesichere Urnerboden ein Eldorado für Tourengeher, Langläufer, Schlittenhündeler und Rodler. Vom Fisetenpass geht es im ersten Drittel zügig talabwärts - stets gut präpariert. Nach der Baumgrenze wird es etwas gemütlicher. Im Tal angekommen muss ein Stück zur Talstation gelaufen werden. Am Ende der Bahn (nach dem Überqueren des Bachs) muss auf die kreuzende Langlaufloipe und Hundeschlittenstrecke geachtet werden. Mehrere Picknickplätze entlang der Rodelstrecke mit grossartiger Aussicht auf die verschneiten Berge laden zum Verweilen ein. Die 2-Gondelbahn fährt etwa alle 12 Min. Es empfiehlt sich, bei der Ankunft gleich die Billette zu lösen (man kriegt seine Abfahrtszeit mitgeteilt), dann sich anzulegen und ggf. im Gasthaus noch einen Kaffee zu nehmen. Der Urnerboden ist auch bei Tourengehern und Freeskiern sehr beliebt, so dass es bei der Gondelbahn zu Wartezeiten kommen kann. Die Freeskier stürzen sich gleich nach der Bergstation den Hang hinab, um unten auf die Rodelbahn zu stossen und auf dieser das letzte Stück gen Tal zu fahren. Der Rodler muss noch ein kleines Stück bergan laufen um starten zu können. Der kleine Abstecher zum Fisetenpass lohnt wegen der tollen Aussicht. Da die Rodelstrecke auch zum Aufstieg und als Winterwanderweg genutzt wird, ist mit Gegenverkehr zu rechnen. Die Gondelbahn kostet einfach 12.-Fr. (10er Karte 90.-Fr.). Durch die Höhe, starke Schneefälle (bis 6m) und die Nordhanglage der Rodelbahn kann oft bis weit in den April gefahren werden.

Bahnen in der Nähe

Matt Weissenberge
Braunwald

Streckenverlauf

Gehweg
Rodelbahn
Lift

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der SBB fährt man bis Linthal-Bahnhof. Am Bahnhof steigt man in den Bus Urnerboden-Sprinter um. Dieser verkehrt nur auf Anmeldung um 9:00, 12:00 und 16:00 (+41-79 609 12 71, ein Tag vorher).

SBB Fahrplan

Anreise mit dem Auto

Von der Autobahn 3 Zürich - Chur fährt man in den Kanton Glarus und durchquert ihn Richtung Klausenpass nach Süden. Fast am Ende von Glarus liegt Linthal. Von dort schlängelt sich die Strasse in unzähligen Serpentinen auf den Urnerboden. Auf Grund von Lawinenabgängen kann die Zufahrtsstrasse manchmal gesperrt sein. Direkt an der Talstation befinden sich kostenfreie Parkplätze. Die Zufahrt von Uri / Vierwaldstätter See ist im Winter, da der Klausenpass gesperrt ist, nicht möglich.

  • Parkplatz: 46.888478 N 8.902199 E
  • Entfernung:
    • von Zürich (Hauptbahnhof): 100 km, 1:25 Std.
    • von Innsbruck (Hauptbahnhof): 275 km, 3:15 Std.
    • von München (Hauptbahnhof): 325 km, 3:30 Std.

© winterrodeln.org unter der GNU-FDL Lizenz.

Neuen Bericht verfassen

Bitte beachten Sie unsere Beurteilungskriterien

Meine Favoriten