© winterrodeln.org

zu Favoriten hinzufügen

Matt Weissenberge

Betreiber
Luftseilbahn Matt-Weissenberge
Länge3000 m
Gehzeit-
BeleuchtungJa
RodelverleihJa
Lawinengefahrselten
Öffentliche AnreiseJa
Höhe oben1257 m
Höhe unten850 m
Höhenmeter407 m
Gefälle Ø13,6 %
Aufstieg getrennt-
AufstiegshilfeGondel

Aktuelle Berichte

Derzeit sind noch keine Berichte für die Rodelbahn Matt Weissenberge vorhanden!

Allgemeines

In einem tief eingeschnittenen Seitental des Sernftales liegt die Rodelbahn Matt-Weissenberge, Glarus Schweiz. Eine Luftseilbahn mit zwei Gondeln bringt auch Frühaufsteher zur Piste. Da die Weissenberge das ganze Jahr bewohnt sind, fährt die Bahn ab 7:50 (auf Anmeldung auch ab 5:50). Von der Bergstation sind es noch 8min Fussmarsch bis zum Beginn des Rodelvergnügens. Die Bahn ist meist gut präpariert und gut gesichert. Wenn länger Schneefälle ausbleiben neigt sie zum Vereisen. Machmal kommt es vor, dass die Bahn wegen Lawinenabgängen gesperrt ist. Fahrtzeiten und Ticketpreise können auf der Homepage der Luftseilbahn abgerufen werden Homepage. Bei guten Verhältnissen kann man Freitags und Samstag Abends bei romantischer Laternenbeleuchtung Nachtschlitteln (19:00 - 22:00).

Bahnen in der Nähe

Braunwald
Urnerboden

Streckenverlauf

Gehweg
Rodelbahn
Lift

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Um nach Matt zu gelangen, muss man in Schwanden von der Eisenbahn auf den Bus (541) umsteigen; 30 min Fahrtzeit.

SBB Fahrplan

Anreise mit dem Auto

Von der Autobahn 3 Zürich - Chur fährt man in den Kanton Glarus und durchquert ihn fast komplett nach Süden. In Schwanden biegt man dann nach Elm ab. Direkt an der Talstation und die Zufahrtsstrasse entlang befinden sich Parkplätze (kostenfrei). Die Zufahrt von Uri / Vierwaldstätter See ist im Winter, da der Klausenpass gesperrt ist, nicht möglich.

  • Parkplatz: 46.960427 N 9.171270 E
  • Entfernung:
    • von Zürich (Hauptbahnhof): 90 km, 1:15 Std.
    • von Innsbruck (Hauptbahnhof): 251 km, 3:00 Std.
    • von München (Hauptbahnhof): 312 km, 3:30 Std.

© winterrodeln.org unter der GNU-FDL Lizenz.

Neuen Bericht verfassen

Bitte beachten Sie unsere Beurteilungskriterien

Meine Favoriten