zu Favoriten hinzufügen

Talailift

Betreiber
Tourismusverein Ferienregion Reschenpass und Haider AG
Länge1500 m
Gehzeit30 Minuten
BeleuchtungJa
RodelverleihNein
Lawinengefahrkaum
Öffentliche AnreiseJa
Höhe oben1630 m
Höhe unten1500 m
Höhenmeter130 m
Gefälle Ø8,7 %
Aufstieg getrenntJa
AufstiegshilfeNein

Aktuelle Berichte

Derzeit sind noch keine Berichte für die Rodelbahn Talailift vorhanden!

Allgemeines

Die Rodelbahn in St. Valentin im Vinschgau führt von der Bergstation des früheren Hasenliftes hinunter ins Dorf. In 30 Minuten Aufstieg, getrennt von der Rodelbahn, erreicht man den Ausgangspunkt der 1,5 km langen Rodelpiste. Die Höhenlage, die Rodelbahn befindet sich auf 1.500 m, bietet ideale Voraussetzungen für eine gute Schneeunterlage. Die Abfahrt ist nicht steil und deshalb technisch auch nicht anspruchsvoll. Im ersten Abschnitt der Rodelbahn kann man ausreichend Schwung holen um die nachfolgenden, lang gezogenen Kurven zu bewältigen. Das letzte Stück der Rodelbahn, inmitten des Lärchenwaldes, ist etwas hügelig und vor allem für Kinder sehr spaßig. Die Rodelbahn ist abends beleuchtet und jeden Mittwoch wird ein Gaudi-Rodelabend veranstaltet, bei dem die Möglichkeit besteht, Rodeln auszuleihen und mit dem Pisten-Bully zum Start hochtransportiert zu werden. An diesem Abend ist am Ziel der Rodelbahn die Hütte geöffnet. An den übrigen Tagen gibt es keine Einkehrmöglichkeit.

Lage: St. Valentin am Haidersee

  • Oberer Anfang der Bahn: 1630 m
  • Unteres Ende der Bahn: 1500 m

Bahnen in der Nähe

Vallierteck

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Rodelbahn Talai ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Von der Bushaltestelle zur Rodelbahn sind es ca.5 Minuten Fußweg. Die Haltestelle St. Valentin Rauten befindet sich nahe der Ampel am Ortsausgang.

Anreise mit dem Auto

Anfahrt über den Reschenpass bis nach St. Valentin auf der Haide. Dort an der ersten Ampel links in den Rautweg einbiegen bis zum Parkplatz am Waldrand. Von dort noch ca. 100 Meter bis zur Rodelbahn. Der Parkplatz ist nicht gebührenpflichtig und auch am Wochenende kaum überfüllt.

© winterrodeln.org unter der GNU-FDL Lizenz.

Neuen Bericht verfassen

Bitte beachten Sie unsere Beurteilungskriterien

Meine Favoriten