© winterrodeln.org

zu Favoriten hinzufügen

Bergün - Preda

Betreiber
Bergün Filisur Tourismus
Länge6200 m
Gehzeit-
BeleuchtungJa
RodelverleihJa
Lawinengefahrselten
Öffentliche AnreiseJa
Höhe oben1789 m
Höhe unten1390 m
Höhenmeter399 m
Gefälle Ø6,4 %
Aufstieg getrennt-
AufstiegshilfeSonstige (Eisenbahn, 1/2 stündl.)

Aktuelle Berichte

Derzeit sind noch keine Berichte für die Rodelbahn Bergün - Preda vorhanden!

Allgemeines

Jeden Winter wird ab Mitte Dezember auf der Passstrasse Bergün - Albulapass, Graubünden Schweiz, die Rodelbahn Preda - Bergün präpariert.

Ab dem Bahnhof Preda, den man alle 30min mit dem Zug ab Bergün erreicht, geht es erst zu Fuss 15min bis zum Start. Bei guten Schneeverhältnissen kann man ab dem Hotel Preda Kulm losrodeln. Wer noch kein Ticket hat, sollte spätestens am Beginn der Bahn an einem umgebauten Parkscheinautomaten sein Billet lösen (am Wochenende finden am Ende der Strecke regelmässig Kontrollen statt). Dann geht es auf einer top präparierten und gesicherten Bahn gen Tal. Bis auf ein/zwei schärfere Kurven ist die Strecke familientauglich. Auf der unteren Hälfte sind dann mehr Gleiterfähigkeiten gefordert, jedes Bremsmanöver führt unweigerlich zu einem Fussmarsch zum Ziel. Auf halber Strecke befindet sich eine Zeitmessung, bekannt aus dem Strassenverkehr: "Sie fahren ...Km/Std." Der Rekord auf vereister Piste soll etwas über 80Km/Std. betragen. Am Ende der Bahn liegt dann gleich die Talstation des Sesselliftes zur Rodelbahn Darlux - Bergün. Gerade am Wochenende wenn die Züge alle 30min an die 50 Schlittler ausspucken, empfiehlt es sich ein wenig zu warten und die Zwischenzeiten für eine "Davoser-freie" Abfahrt zu nutzen.

Auf dem Weg durch Bergün zum Bahnhof sollte man sich tunlichst das Schlitteln auf der Ortsstrasse verkneifen - es ist wegen des Autoverkehrs strikt verboten und im unteren Bereich ist gesplittet und das Kopfsteinpflaster schaut meist heraus.

Im Bahnhof befindet sich das sehr sehenswerte Albula-Eisenbahnmuseum.

Bahnen in der Nähe

Bergün - Darlux

Streckenverlauf

Gehweg
Rodelbahn

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bergün ist im Winter am Besten mit der Rhätischen Bahn erreichbar. Der Ort liegt an der Albulalinie; seid 2008 UNESCO Welterbe. Die Züge aus Chur oder St. Moritz, u.a. der Bernina- und Glacier-Express halten hier im 1 Std.-Takt. Ab dem Bahnhof fahren im 1/2-stündl. Wechsel ein spez. Schlittelzug und der reguläre Zugverkehr nach Preda. Am Billetautomat am Bahnsteig kann das Schlitten-Ticket gelöst werden (natürlich auch am Schalter im Bahnhof).

SBB Verkehrsplan

Anreise mit dem Auto

Bergün ist im Winter, da der Albulapass gesperrt ist, mit dem Auto nur von Davos/Chur erreichbar. Vom Engadin muss man die Räthische Bahn nehmen oder über den Julier-Pass fahren. Am Bahnhof Bergün und an der Talstation Darlux befinden sich Parkplätze (gebührenpflichtig). An den Wochenenden muss mit viel Verkehr gerechnet werden. Hinter dem Bahnhof Richtung Val Tuors gibt es evt. kostenfreie Parkplätze. Für Gäste in Preda (im Winter nur mit dem Zug erreichbar) stehen kostenfreie Parkplätze am Bahnhof zu Verfügung (im Bahnhof anmelden). In Bergün gibt es so gut wie keine öffentlichen Parkplätze. Bergün wird im Winter nicht schwarzgeräumt. Schneeketten sind allerdings nicht notwändig. Die Strassenverbindung von und nach Bergün (über Filisur) kann im Winter manchmal wegen Lawinengefahr gesperrt werden. Dann ist meist auch die Zugverbindung gesperrt.

  • Parkplatz: 46.622181 N 9.750642 E
  • Entfernung:
    • von Zürich (Hauptbahnhof): 172 km, 2:00 Std.
    • von Innsbruck (Hauptbahnhof): 265 km, 3:25 Std.
    • von München (Hauptbahnhof): 326 km, 3:30 Std.

© winterrodeln.org unter der GNU-FDL Lizenz.

Neuen Bericht verfassen

Bitte beachten Sie unsere Beurteilungskriterien

Meine Favoriten