IDM Südtirol/ Manuel Kottersteger

zu Favoriten hinzufügen

Haunold

Betreiber
Sextner Dolomiten AG
Länge2500 m
Gehzeit-
BeleuchtungNein
RodelverleihJa
Lawinengefahrkaum
Öffentliche Anreise
Höhe oben1494 m
Höhe unten1182 m
Höhenmeter312 m
Gefälle Ø12,5 %
Aufstieg getrenntNein (Aufstieg nicht erlaubt)
AufstiegshilfeSessellift

Aktuelle Berichte

Derzeit sind noch keine Berichte für die Rodelbahn Haunold vorhanden!

Allgemeines

Herzlich Willkommen zum Rodelspaß für die ganze Familie in den Sextner Dolomiten! Hier erwarten Sie gleich drei Rodelbahnen, welche durch Liftanbindung erschlossen sind. Bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen beliebt, ist die Rodelbahn am Haunold.

Bequem geht es mit dem Vierersessellift von Innichen im Pustertal nach oben zur Bergstation des Skigebietes Haunold, auf etwa 1.500 Meter Meereshöhe. Hier oben wartet dann nicht nur die familienfreundliche und einfach zu bewältigende Rodelbahn, welche es auch schon kleineren Kindern erlaubt, alleine ins Tal abzufahren, sondern auch ein kleines, feines Skigebiet und allerhand Unterhaltungsangebote für die Kinder.  Übrigens: auch wenn es nicht Pflicht ist, Kinder sollten immer mit einem Schutzhelm ausgestattet sein. Beides, Helm und Rodel können auch direkt an der Talstation ausgeliehen werden.

Aber damit nicht genug: Wer am Tag nicht genug bekommt, der stürzt sich am Abend ins Vergnügen. Die Rodelbahn Haunold bietet nämlich hervorragende Möglichkeiten auch nachts auf zwei Kufen talwärts zu brausen. Auch dabei geht es bequem mit dem Sessellift zum Start der Rodelbahn und über die abwechslungsreiche knapp 3 Kilometer lange Strecke zurück ins Tal. Rodeln im Pustertal, wo Schneesicherheit garantiert ist, zählt eigentlich gemeinsam mit Skifahren zum Volkssport.

Streckenverlauf

Gehweg
Rodelbahn
Lift

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Verkehrsverbund Südtirol

Anreise mit dem Auto

Mit dem Auto über die Brennerautobahn A22 bis zur Ausfahrt Brixen/Vahrn, dann über die Staatsstraße SS49-E66 weiter bis nach Innichen (60 km). Ideal von Süddeutschland aus über die Felbertauernstraße und weiter über Lienz in Osttirol.

In Innichen gibt es neben den gebührenpflichtigen Parkplätzen auch kostenfreie, welche durch weiße Bodenmarkierungen ausgewiesen sind. Die zwei größten Parkplätze sind dabei der Parkplatz Ost (hinter der Feuerwehrhalle) und der Parkplatz West (Handwerkerzone). Beide Parkplätze haben eine Höhenbegrenzung – genauso wie auch der kostenfreie Parkplatz an der Talstation der Aufstiegsanlagen Haunold. Weitere Parkplätze, mit Benutzung der Parkscheibe befinden sich in der Bahnhofstraße, in der Freisinger Straße entlang des Kindergartens und der Mittelschule, beim Krankenhaus, in der M.-Schranzhofer Straße (von Sexten kommend Richtung Dorfzentrum und gegenüber den Liftanlagen), in der Josef-Walter- und in der Atto-Straße.

© winterrodeln.org unter der GNU-FDL Lizenz.

Neuen Bericht verfassen

Bitte beachten Sie unsere Beurteilungskriterien

Meine Favoriten